17.07.06

 

19:00

 

So, die Ereignisse haben sich überschlagen. Plötzlich zog über dem Flugplatz ein heftiges Gewitter auf und es schüttete wie aus Kübeln, zwischendurch hatten wir auch Hagel, und das zu einer Zeit, wo die ersten Piloten Endanflug meldeten. Innerhalb von Minuten glich der Flugplatz einem See und der Regen wurde nicht weniger, dafür aber die Sicht. Unsere 3 Piloten schafften es relativ komfortabel am Platz zu landen. Einige Hänger sind aber schon unterwegs. Wir warten gespannt auf die Wertung. Die Schnittgeschwindigkeiten dürften relativ langsam sein, da auch am 2. Schenkel der Aufgabe die Steigwerte nicht berauschend waren. Aber seit heute wissen wir, dass Gummistiefel auch in Südfrankreich (unglaublich) von Vorteil wären.

 

 

15.50

Unser Piloten sind am 2. Schenkel und wie es aussieht wirds wieder spannend, denn am letzten Schenkel sieht man eine mächtige Abschirmung und auch lokale Schauer sind wieder dabei. Wir wünschen uns schön langsam typisches Vinonwetter. Im Hintergrund hört man schon wieder das erste Donnern, nordöstlich vom Platz.

 

12.45

Die Piloten sind in der Luft. Heute entschied sich der Tasksetter für einen Racingtask von 291,5km mit 2 Wendepunkten . Jeden Tag wirds etwas trockener und die Gewitterneigung sollte damit auch abnehmen. Mal schauen, wie es heute läuft. Aber unsere Piloten sind guter Dinge und hochmotiviert. Näheres später...