Abschlussbericht

Nun ist sie zu Ende, die Clubklasse WM. Für Österreich brachte sie ein sehr gutes Ergebnis, was die Teamwertung betrifft. Unsere Piloten eroberten den 3. Gesamtrang, nur geschlagen von den Franzosen und Tschechen. Die Einzelplatzierungen können sich auch sehen lassen. PC wurde 10, 4ME 12. und MS 17. von 39 Teilnehmern. Mit diesen Platzierungen sind wir zufrieden, auch wenn man sich vielleicht im Vorfeld von einzelnen etwas mehr erhofft hatte. Aber wie immer sind bei einer WM alle gekommen um zu gewinnen, dementsprechend schwer ist dieses Ziel zu erreichen. Sie haben alle ihr Bestes gegeben und haben es nebenbei auch geschafft, im gesamten Bewerb nie Aussenlanden zu müssen. Die Crew bedankt sich dafür.

Zu der Organisation sollen auch noch einpaar Worte geschrieben werden. Es war schön zu sehen, mit welcher Leidenschaft die vielen Freiwilligen mithalfen um einen gelungenen Wettbewerb auf die Beine zu stellen. Doch muss man ganz klar sagen, es gab und es wird sicher bessere Weltmeisterschaften geben.

Dafür war die Kommunikation zwischen den Teams ganz hervorragend, und wir möchten uns hiermit nochmals bei den Deutschen und Briten für einige nette Stunden bedanken.

Ebenfalls ein herzlicher Dank dem Teamchef, der uns leider aus gesundheitlichen Gründen nicht die gesamte Zeit über beistehen konnte, aber die restliche Crew gab sich die größte Mühe, ihn zu vertreten.

Na dann, vielleicht heißt es im Jahr 2008, Bongiorno aus Rieti.